warning icon

Gemeinsam lernen

Nach unserer Vorstellung wird es bald kein Konzept „Gemeinsames Lernen“ mehr geben. Je weiter eine Schule auf dem Weg zur inklusiven Schule vorangeschritten ist, umso weniger lassen sich Vereinbarungen in „allgemein“ und „inklusiv“ trennen. Daher ist unser Ziel nicht die Fortschreibung des Konzeptes zum gemeinsamen Lernen sondern die Weiterentwicklung unseres Schulprogramms zu einem inklusiven Schulprogramm. Da das gemeinsame Lernen aller Kinder schon lange ein Schwerpunkt unseres Leitbildes ist, finden sich Absprachen hierzu schon jetzt in nahezu allen Bereichen unseres Schulprogramms. Die grundsätzlichen Vereinbarungen, die für das gemeinsame Lernen / die unterschiedlichen Bildungsgänge von besonderer Bedeutung sind, haben wir hier zusammengefasst.

Unterrichtsorganisation und Methoden

Es findet vorwiegend eine innere Differenzierung statt.
In allen Klassen – auch in denen ohne Gemeinsamen Unterricht - wird Tages- oder Wochenplanarbeit regelmäßig durchgeführt.
In dieser Zeit arbeitet jede/r Schüler*in nach seinen individuellen Voraussetzungen an seinem Plan. Dadurch erhalten auch die Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf keine besonders exponierte Rolle. Ihre Arbeiten und die Zielsetzung können jedoch stark von denen der Regelschüler*innen abweichen.
Je nach Notwendigkeit findet äußere Differenzierung in Kleingruppen statt. Teilnehmer*innen dieser Gruppen sind auch Schüler*innen aus dem Regelbereich, die eine besondere Förderung brauchen z. B. in den Bereichen Wahrnehmung und Konzentration bzw. Mathematik und Deutsch.
Kleingruppenarbeit gibt es vor allem im Bereich Lebenspraktischer Unterricht (s. auch Hauswirtschaft, Verkehrserziehung).
Der Unterricht soll viele Anschauungsmöglichkeiten bieten und alle Sinnesbereiche ansprechen, um möglichst jeder/jedem Schüler*in die Erfahrung zu vermitteln, dass sie/er die für sie/ihn sinnvollen Kanäle zum Lernen nutzen kann. Das gilt auch für das Erlernen der Kulturtechniken.

Die Sicherung und Verbesserung der Qualität unseres Unterrichts ist vorrangiges Ziel unserer Schulentwicklungsmaßnahmen.

Grundlagen

Lehrkräfte planen ihren Unterricht auf Grundlage der Richtlinien und Lehrpläne für die Grundschule in Nordrhein-Westfalen.